United States
Land auswählen
  • Europe
  • North America
  • South America
  • Asia / Pacific
  • Middle East / Africa

Charakteristische Elemente

Laser Scanner

Der Laserscanner ist eine elektrosensitive Vorrichtung für den Unfallschutz von Bedienern, die den Gefahren durch Maschinen und Industrieanlagen mit beweglichen gefährlichen Objekten und durch eventuelle Kollisionen mit fahrerlosen Transportfahrzeugen (AGV) ausgesetzt sind.

 

Mit Bezug auf die Norm EN 61496-3, können die Laserscanner höchstens als Sicherheitssensoren Typ 3 zertifiziert werden (AOPDDR Active Optoelec-tronic Protective Device responsive to Diffuse Reflection).

 

Mit Bezug auf die Normen IEC 61508, IEC 62061, ISO 13849-1, werden sie als Vorrichtungen mit höchstens SIL 2 - PLd klassifiziert.

 

Mit dem Laserscanner können horizontale Schutzbereiche geschaffen werden, die präzise und mit variabler Form programmierbar (z. B. halbkreis-förmig, rechtwinklig oder segmentiert) und an alle Anwendungen angepasst werden können, ohne dass ein Reflektor oder ein separater Empfänger verwendet werden muss.

 

Darüber hinaus kann der Laserscanner in vertikaler Position verwendet werden, um den Zugangsweg in eine Gefahrenzone zu schützen. In diesem Fall muss laut IEC TS 62046 der Rand des Durchgangs erkannt werden.

 

Die Anwesenheit bzw. der Eintritt einer Person oder eines eventuellen Hindernisses in die überwachte Sicherheitszone erzeugt durch die statischen, selbst-gesteuerten Sicherheitsausgänge der Vorrichtung einen Befehl für den sicheren Stillstand der gefährlichen Bewegung der überwachten Maschine.

 

Die Benutzung der Voralarm-kontrollierten Zone ermöglicht über einen separaten Ausgang das Senden eines Hinweissignals an die Maschine. Dieser Ausgang kann z. B. mit einem optischen oder akustischen Signalgeber verwendet werden, um den Bediener zu warnen, dass er sich der Gefahrenzone nähert. Bei der Anwendung an einem AGV kann damit die Verzögerung des Fahrzeugs vor dem eventuellen Stillstand freigebenen werden, wenn die Sicherheitszone erreicht wird.

 

Die Profile der zu kontrollierenden Bereiche, so wie die anderen Betriebsparameter, können über PC oder Laptop mit einer im Lieferumfang enthaltenen Software eingestellt werden. Die Verbindung erfolgt über eine serielle Schnittstelle.

 

Über eine Teach-In-Funktion kann auch eine automatische Erkennung des zu kontrollierenden Bereichs ausgeführt werden.


Laser ScannerLaser Scanner

 

Nächster ... Kontrollierte Bereiche